Gedichte und Texte

© BeSuCa

Adolf

Immer wieder
taucht die Frage auf
nach Hitler
und dem 3. Reich.

Die Frage
nach der Schuld
und dem Karma
des Einen
ist berechtigt,
doch die Bedeutung wird klarer,
wenn du Dich daran erinnerst,
daß die viel größere Verantwortung
und Entmenschlichung
all diejenigen tragen,
die ihm gefolgt sind.

Immer wieder wird deutlich,
wie schnell Menschen bereit sind,
die Menschlichkeit zu verraten,
wenn es einen „Schuldigen“ gibt,
dem sie folgen können.

Immer wieder
wird es Führer geben,
die die Menschlichkeit
versuchen
und Menschen
wie Dich,
die eine Antwort geben.

 

Zur Klarheit

Befehle
werden
durch den Filter
Deiner Menschlichkeit
zu Handlungen,
die Geschichte schreiben.

 

© Bernd Suriel Casel 08.03.2008

Rubrik - Repräsentative Begriffe:
Politik, Gesellschaft,

Keywords - Repräsentative Begriffe:
Geschichte, Adolf, Hitler, 3. Reich, Schuld, Karma, Krieg, Führer, Macht, Machtmißbrauch, Versuchung, Befehl, Befehlsempfänger, Recht, Moral, Volk

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›

 

P.S. Karmisch sind Befehle nur Wünsche mit einer Folge von Worten, die eine Kette von Buchstaben enthalten. Der Wünschende trägt in jedem Fall die Verantwortung für die Kette von Buchstaben; der Handelnde jedoch trägt karmisch immer die Verantwortung für die Kette von Ereignissen!

Tipps zum Thema:

wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz