Gedichte und Texte

© BeSuCa

Tod

Mein Herz schlägt unkontrolliert,
mein Magen krampft sich zusammen -
mein ganzer Körper
ist ein großer Schmerz.
Ein Gefühlsstrudel hat mich ergriffen
und zwingt mich auf die Knie;
meine Kehle ist zugeschnürt,
und als ich verschwommen
Deinen Namen lese,
verspüre ich nur noch den Wunsch,
mich ganz in Tränen aufzulösen,
durch die frische Erde
und das Holz zu sickern
und mich zu Dir
zur Ruhe zu betten,
um Dir
nahe zu sein.

© Bernd Suriel Casel 13.07.1986

Rubrik - Repräsentative Begriffe:

Keywords - Repräsentative Begriffe:
Trauer, Tod, traurig, traurigsein, Verzweiflung, verlorener Partner, gestorben, ohne Dich

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›
wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz