Gedichte und Texte

© BeSuCa

Verwählt

Ich weiß, es war die Zeit
nach der Hochzeit,
wo ich nicht mehr jeden Tag
an Dich denken mußte,
als Dein Name plötzlich
auf meiner Anrufliste stand.

Bestimmt verwählt

war mein erster Gedanke -
schade, daß ich nicht da war,
der zweite, den ich mir erlaubte.

Als wir viele Wochen später
einmal darüber sprachen,
hörte ich von Dir,
daß Du an jenem Tag erkannt hast,
daß Du Dich tatsächlich
verwählt hast,
aber nicht in der Nummer,
sondern im Menschen.

Ich weiß bis heute nicht
wie viel Mut es braucht
von Dir,
diese Wahrheit jetzt
zu leben.

Ich weiß auch nicht,
ob es leichter oder schwerer ist
für mich,
mit dieser Wahrheit
jetzt zu sein.

© Bernd Suriel Casel 07.10.2003

Rubrik - Repräsentative Begriffe:

Keywords - Repräsentative Begriffe:
Verwählt, falscher Partner, der andere, die andere, Hochzeit, Wahrheit

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›
wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz