Gedichte und Texte

© BeSuCa

Vor Dir

Ich verliebte mich
immer mehr in Dich,
doch leider
dachtest Du
nach vielen Jahren
noch immer
an die Frau,
die ich bei Dir
immer mehr
losgelassen habe;
so, daß ich ihres Namens
nicht mehr sicher war
wenn Du mich nicht
daran erinnert hättest.

Jetzt liebe ich Dich
von ganzem Herzen,
doch Du
hast mir noch immer
nicht verziehen,
dass ich
einen Menschen liebte
vor Dir
und unserer Zeit,
die dadurch
niemals frei war.

Meine Lust
mit Dir zu leben
erklärst Du für tot
mit Blick
auf die Vergangenheit;
mit Blick
auf eine Zeit,
in der Liebe
für mich
noch nicht mehr war
als ein Wort,
ein ungewisses
Gefühl
und ein zärtliches Begehren.

So gibt’s Du mir
was ich Dir einst gab
zurück;
was bleibt
ist die Sehnsucht
nach „Uns“
und dem Glück.

© Bernd Suriel Casel 24.01.2000

Rubrik - Repräsentative Begriffe:

Keywords - Repräsentative Begriffe:
vor Dir, früher, loslassen, fixe Idee, Fixierung, Eifersucht

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›
wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz