Gedichte und Texte

© BeSuCa

Zwei Tickets

Irgendwie
standen wir plötzlich
am Bahnhof
mit unseren Koffern -
Du mit Deinem,
ich mit meinem.
Viele Züge standen dort
und für zwei davon
hatten wir Karten -
Du eine
und ich eine.

Irgendwann
wußten wir,
daß wir diese Tickets
kaufen mußten
und nach unserer letzten Umarmung
habe ich im Zug
mit mir allein
viel nachgedacht
und geweint.

Tief in Gedanken
an Dich
träumte ich mich
durch den Tag
und wachte selbst
beim umsteigen
nicht richtig auf.

Irgendwann
irgendwo
stand ich dann
irgendwie
mit meinem Koffer
in der Hand
wieder auf einem Bahnsteig
und jemand rannte
auf mich zu -
als ich erkannte,
es warst Du.          

Bernd Suriel Casel 18.03.2000

Rubrik - Repräsentative Begriffe:
Liebe, Beziehung, Begegnung

Keywords - Repräsentative Begriffe:
Liebesbeziehung, Partnerschaft, zwei Tickets, Wege, Trennung, Tagtraum

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›

 

 

Tipps zum Thema:

wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz