Gedicht zum Thema Trauma

Gedichte und Texte

© BeSuCa

Kinderwunsch

Jenseits der Lügen
bleibt noch Luft
zum atmen
und zu fühlen,
daß die Wahrheit
tiefer liegt,
als alle Lügen greifen können.

Deine Stimme zittert,
als Du sagst,
es war alles normal
damals
mit uns -
und Papa
hat das alles
nicht so gemeint.

Mein Herz rast
vor Angst,
daß es je wieder
so werden könnte
wie es war,
so normal
ist die Wahrheit
in mir,
die auch heute noch
nach Hilfe schreit
Mutter.

 

© Bernd Suriel Casel 20.12.2009

Rubrik - Repräsentative Begriffe:
Dunkle Zeiten,

Keywords - Repräsentative Begriffe:
Trauma, Mutter, Eltern, Kinderwunsch, Mißbrauch, Gewalt, Mißhandlung, seelische Grausamkeit, Lieblosigkeit, Mütter ohne Liebe, gewaltsamer Vater,

‹ vorheriges Gedicht | nächstes Gedicht ›
wrapper_end
Kontakt | Impressum | Datenschutz